Die Bibel sagt uns, dass jeder Mensch von Gott ganz spezielle Gaben bekommen hat. Das heißt: Niemand sonst kann tun, was Sie können bzw. was du kannst.

Deshalb lebt Gemeinde davon, dass viele Menschen mitmachen und ihre Gaben einbringen. So wächst unter uns Gemeinschaft – und nur so können wir unsere Aufgabe in der Welt erfüllen.

Folgende Haupt-Möglichkeiten gibt es, sich praktisch einzubringen:

1. Beten: „Gebet ist nicht alles – aber ohne Gebet ist alles nichts.“ hat ein schlauer Mensch einmal gesagt. Oder, mit den Worten von Psalm 127: „Wenn nicht der Herr das Haus baut, bauen die Bauleute vergeblich.“ Deshalb ist es uns als Gemeinde wichtig, regelmäßig miteinander zu beten. Im Moment streamen wir daher mindestens einmal monatlich einen Gebetsabend über unseren Kanal auf YouTube. (Unseren YouTube-Kanal zu abonnieren ist übrigens eine weitere Art, uns zu unterstützen und „in Kontakt“ zu bleiben.)

2. Geben: Wir sind sehr dankbar für den Kirchenbeitrag, den wir von vielen einmal pro Jahr erhalten. Um unsere vielen Aufgaben zu erfüllen, sind wir aber darüber hinaus auf regelmäßige Spenden angewiesen. Wenn Sie das gut finden, was wir tun: Warum nicht zum Beispiel einen kleinen (oder natürlich gerne auch größeren 😉 ) Dauerauftrag auf unsere Pfarrgemeinde einrichten? Die regelmäßigen Eingänge erleichtern uns die langfristige, wirtschaftliche Planung und ermöglichen es, zu wachsen.

3. Mitmachen: In unserer Gemeinde glauben wir an die Stärke von Teams. Praktisch alle Bereiche unserer Pfarrgemeinde sind daher in Teams organisiert – und diese Teams freuen sich über Verstärkung.

Der Weg in die Mitarbeit ist übrigens einfach: Am besten ein kurzes Mail schreiben an pfarrerin@evangschwechat.at – und dann können wir gemeinsam schauen, wo Ihre/deine Interessen und Stärken einerseits und die „offenen Stellen“ in den Teams andererseits am besten zusammenpassen!