23. März – 17:30 Uhr Ökumenischer Stadtkreuzweg

Das Begehen eines Kreuzweges hat den Sinn, dass wir uns an das Leiden von Jesus erinnern. Im Kreuzweg Jesu erkennen wir aber auch unser eigenes Leben mit all seinen Höhen und Tiefen. Es gibt Stationen der Krankheit, Enttäuschung oder gar des Todes. Es gibt aber wohl auch welche des Glücks, wo uns Menschen begegnen, die uns lieben und uns in ihrer Liebe helfen.

Treffpunkt bei der evangelischen Kirche am Andreas Hofer Platz 7
Gemeinsam gehen wir bei jedem Wetter zur Katholischen Kirche am Hauptplatz.